Solidarität macht die Schweiz stark

Verfasst am 24.05.2018

Es ist bekannt, dass Spielende heute ca. 250 Millionen Franken bei Online-Anbietern aus dem Ausland ausgeben. Dieses Geld geht uns verloren, da Online-Anbieter nicht gezwungen werden können, in der Schweiz Abgaben zu leisten. Darum bin ich dafür, dass diese in der Schweiz nicht zugelassen werden. Als Präsident der IG Volkskultur ist es mir wichtig, dass das Geld hier in der Schweiz bleibt und bei Schweizer Online-Anbietern ausgegeben wird. Damit mit dem Gewinn unsere kulturellen Organisationen unterstützt werden. Darum stimme ich JA zum Geldspielgesetz am 10. Juni 2018.