Leserbrief FABI bringt Zug

Verfasst am 27.08.2014

Die FABI-Vorlage (Finanzierung und Ausbau der Eisenbahninfrastruktur) ist ein Gegenvorschlag des Bundes zur zurückgezogenen Initiative. Es soll ein neuer Fonds geschaffen werden, der den bisherigen Fonds für die Eisenbahn-Grossprojekte (FinöV-Fonds) ablöst.

Mit diesem Fonds wird der Ausbau der Eisenbahninfrastruktur finanziert. Das Bahnangebot soll verbessert werden, wie zum Beispiel der Halbstundentakt, längere Züge, Doppelstockwagen, mehr Kapazitäten für den Gütertransport und Engpässe auf den Schienen und in den Bahnhöfen werden beseitigt. Unsere Region profitiert konkret mit dem Halbstundentakt nach Luzern und weiteren Bahnverbindungs-Verbesserungen.

Mit dem Fonds schaffen wir die besten Voraussetzungen, um den Durchgangsbahnhof Luzern realisieren zu können. Zudem kann nur mit einem attraktiven Bahnnetz die Strasse vom Verkehr entlastet werden. Es braucht beide Verkehrsträger. Die Finanzierung der Strasseninfrastruktur wird durch die FABI-Vorlage nicht gefährdet. Darum sage ich JA zur Finanzierung und dem Ausbau der Eisenbahninfrastruktur am 9. Februar.